Auch U14 & U18 holen sich den Meistertitel
ribbon-web

Auch U14 & U18 holen sich den Meistertitel

11. Juni 2014 in U14, U18, YoungFivers

powered by Wiener Städtische

Wie schon in der Vorwoche konnten die Raiffeisen Fivers auch am vergangenen Wochenende über gleich zwei österreichische Meistertitel der Young Fivers jubeln! Denn die von Geri Gretzl betreute U14 gewann bei der Staatsmeisterschaft in Ferlach ebenso den Meisterpokal wie die U18 von Coach Christoph Gamper in Köflach. Und obwohl sich beide Teams letztlich die Goldmedaillen umhängen lassen durften, starteten unsere beiden Teams mit durchaus unterschiedlichen Vorzeichen in ihr jeweiliges Turnier…

“Wir haben uns im Vorfeld selbst zum großen Favorit erklärt und sind dieser Rolle dann auch gerecht geworden”, berichtet Coach Geri Gretzl über die U14-Staatsmeisterschaft in Ferlach. Und ein Blick auf die Ergebnisse genügt um zu erkennen, dass der Trainer keinesfalls übertreibt: Fünf Spiele, ebenso viele Siege, keiner davon  knapper als +6-Tore (27:21 im Finale gegen HIB Graz) -so lautet die Bilanz von Kapitän Luca Wallishauser & Co. Nur im Finale erlaubten sich die Fivers Youngsters eine kurze Schwächephase und gerieten nach einem 4-Tore-Vorsprung kurzzeitig sogar in Rückstand. “Aber auch in dieser Situation sind die Burschen ruhig geblieben und haben das Spiel wieder gedreht. Insgesamt war es für mich als Trainer toll anzusehen, wie souverän die Mannschaft – trotz des Ausfalls von Abwehrchef Patrick Kroiß und des zwischenzeitlichen Ausfalls von Milan Kekic – mit der Favoritenrolle umgegangen ist”, ist Gretzl stolz auf sein Team. Und die U14-Co-Trainerin und Fivers-Jugendleiterin Sandra Zapletal ergänzt: “Wir freuen uns aber nicht nur über den Titel, sondern vor allem darüber, dass wir richtig guten Handball gezeigt haben. Denn das ist für den Entwicklungsprozess der Spieler im Endeffekt ja entscheidend.”

Selber Ausgang, andere Ausgangslage – so könnte man die U18-Staatsmeisterschaft im Vergleich zum U14-Ttelkampf aus Sicht der Raiffeisen Fivers zusammenfassen. Denn während die U14 als großer Favorit an den Start ging, musste die U18 (Jahrgang `95 und jünger) mit Niko Bilyk und Tobi Wagner (beide beim Junioren-Nationalteam), Polszter und Prokop (beide verletzt) sowie Beric (beruflich verhindert) auf fünf Stammspieler verzichten und trat dafür gleich mit vier U15-Spielern an. “Aber all unsere Spieler haben diese Herausforderung perfekt angenommen und als Mannschaft einen wahren Entwicklungssprung geschafft”, ist Christoph Gamper mehr als zufrieden. “Die Burschen waren großartig. Alle waren extrem diszipliniert, haben Verantwortung übernommen und auf den Punkt ihre Leistung gebracht”, so der Coach weiter. Und man kann ihm seine Begeisterung nicht übel nehmen, sind dies doch genau jene Eigenschaften, die große Mannschaften auszeichnen.

Die Vorzeichen waren für Vincent Schweiger, Marin Martinovic & Co also keinesfalls leicht und auch der Turnierverlauf hatte es in sich: Nach einer starken Leistung im Auftaktspiel gegen Bregenz, wurde im zweiten Vorrundenspiel gegen Krems ein anfänglicher Rückstand gedreht und damit letztlich souverän der Einzug ins Halbfinale geschafft. Dort folgte dann gegen Linz wohl das Schlüsselspiel um den Titel: “Beide Teams haben sich einen offen Schlagabtausch geliefert. Es war eines jener Spiele, das sich eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte”, ist Coach Gamper nach dem 32:30-Fivers-Sieg (nach Verlängerung!) auch für den Gegner aus Linz voll des Lobes. “Aber natürlich bin ich happy, dass wir am Ende die Nerven behalten haben und ins Finale eingezogen sind.” Im Finale selbst präsentierten sich die jungen Fivers dann von ihrer besten Seite, dominierten das Spiel gegen die SG HIT/ULZ Schwaz von Beginn an und feierten schließlich einen deutlichen 30:20-Finalerfolg.

Gleich nach der Siegerehrung machten sich Trainer Gamper, Co-Trainer Herbert Lenk und die gesamte U18 auf den den Weg zur Raststation Graz-Kaiserwald, wo schon der U14-Tross wartete, um bei einem gemeinsamen Gruppenfoto das “Double” zu feiern…

U14-Staatsmeisterschaft – die Ergebnisse:
Vorrunde: Raiffeisen Fivers U14 vs. UHC Villach U14 – 31:17
Vorrunde: Raiffeisen Fivers U14 vs. SHV U14 – 32:14
Vorrunde: Raiffeisen Fivers U14 vs. St. Pölten U14 – 22:16
Halbfinale: Raiffeisen Fivers U14 vs. HC Feldkirch U14 – 19:13
Finale: Raiffeisen Fivers U14 vs. HIB Handball Graz U14 – 27:21
Hier gibt´s die genauen Spielberichte.

U18-Staatsmeisterschaft – die Ergebnisse:
Vorrunde: Raiffeisen Fivers U18 vs. Bregenz Handball U18 – 31:20
Vorrunde: Raiffeisen Fivers U18 vs. SG Krems/Langenlois U18 – 31:23
Halbfinale: Raiffeisen Fivers U18 vs. SG Linz/Neue Heimat U18 – 32:30
Finale: Raiffeisen Fivers U18 vs. SG HIT/ULZ Schwaz U18 – 30:20
Hier gibt´s die genauen Spielberichte.

powered by Wiener Städtische

Copyright © 2009 Youngfivers - Powered by WordPress.